72 Stunden – und es bleibt ein Danke!

Erschienen am 25. Juni 2019 in 72 Stunden Blog

Christian

 

Hallo,

1 Monat nach der 72-Stunden Aktion melde ich mich nun doch noch einmal – denn am vorgestrigen Sonntag waren alle Aktionsgruppen des Dekanats Ehingen – Ulm (und damit auch wir) ins Ulmer „Roxy“ eingeladen worden. Diese Einladung war nicht grundlos, denn alle Aktionsgruppen hatten sich mit ihrer 72 Stunden Aufgabe mächtig ins Zeug gelegt und ein solches Engagement sollte belohnt werden!

Für unseren Stamm waren Johannes, Christian und ich vor Ort. Bereits bei der Ankunft erklangen funkyige sommerliche Klänge einer Liveband und strömten mir entgegen. Nach einer allgemeinen Begrüßung durch Julia, der Dekanatsjugendreferentin des BDKJ und „Stoppi und Bine“-den beiden Maskottchen der Aktion- wurde das leckere Buffet eröffnet, welches durch einen der Sponsoren großzügigerweise zur Verfügung gestellt wurde.

Auch Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch, weilte in seiner Funktion als Schirmherr für das Dekanat unter den Gästen und freute sich sichtlich über seinen grünen 72-Stunden Schirm. Das Arbeitswerkzeug eines Schirmherrs sozusagen. 😀

Nachdem sich alle mit Maultaschen und Kartoffelsalat gestärkt hatten, wurden alle Gruppen auf der Bühne in 5 Kategorien aufgerufen um einen Dankespreis und die Dankesurkunde in Empfang zu nehmen. Die „Jupfis gegen Hunger“ wurden in der Kategorie „Heißeste Gruppe“ bedacht.

Nach der Preisverleihung war das Dankesfest beendet und wir schwärmten glücklich nach Hause zurück.

Wir bedanken uns auch beim Jugendr20190623_192541eferat für die Auszeichnung!

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.